Erfolgreicher 1. DIGI-BRUNCH macht Appetit auf mehr

  • Blog Digi Brunch totale 500x375
  • Am 17. Juni 2020 fand unser 1. DIGI-BRUNCH statt. Über 100 Teilnehmer hatten sich angemeldet, um mit uns bayrisch virtuell zu brunchen - begleitet von analogen kulinarischen Köstlichkeiten - die leider nicht bei jedem pünktlich im Vorfeld angekommen sind. Dennoch erhielten wir durchweg positive Resonanz von den Teilnehmern, über die wir uns sehr gefreut haben.

    Demnach ist es uns gelungen, offensichtlich mehr zu bieten als nur einen „digitalen Abklatsch“ einer Präsenzveranstaltung, unseren renommierten AMMERSEE COMMUNICATION DAYS. In lockerer Atmosphäre zeigten inovoo-Geschäftsführer Thomas Schneider und Wilken-Bereichsleiter Jochen Endreß anschaulich auf, wie die Automatisierung von Geschäftsabläufen Unternehmen hilft, Medienbrüche zu vermeiden und gerade in Situationen wie der Corona-Pandemie handlungsfähig zu bleiben. Gerade, wenn Standorte geschlossen sind und viele Mitarbeiter im Home Office arbeiten war es wichtig, Geschäftsprozesse neu zu organisieren und zentrale Systeme zu nutzen. Wer hier ordentlich digitalisiert hat, gehört ganz klar zu den Gewinnern. 

    "Auf der einen Seite organisieren sich Unternehmen noch in Abteilungen oder Organisationseinheiten. Diese 'organisatorischen Strukturen' finden sich auch oftmals in der IT-Landschaft", so Jochen Endreß. "Ihre Kundendaten halten Sie in einem CRM-System, die betriebswirtschaftlichen Daten im ERP, die klinischen Prozesse bilden Sie im KIS ab oder dokumentieren sie in der Altenpflege-Dokumentation. Versichertendaten führen Sie im bestandsführenden System und die Schäden regulieren Sie im Schadens-Management – die Auszahlung erfolgt dann mit dem Exkasso-System. Gescannte Dokumente liegend im DMS und wenn Sie alles an einem Punkt zusammenführen, dann verfügen Sie über ein Archiv – vielleicht sogar mit Langzeitbeweiserhaltung. Das ist alles nichts Neues – neu ist für viele, diese heterogen und teil-digitalisierten Prozesse zusammen zu führen und zu Prozesslandschaften zu bauen. Dabei ist, zu unserer Überraschung immer noch ein Thema in aller Munde: das Eingangsrechnungs-Management. 

    Obwohl gesetzlich vorgeschrieben und in der Industrie seit vielen Jahren gelebte Praxis, kommt dieses Thema bei vielen unsere Kunden erst jetzt in Schwung", erzählt Endreß. "Diesen Schwung wollen wir für Sie beschleunigen. Gemeinsam haben weitergedacht. Denn nach der Digitalisierung eines Prozesses ist vor der Digitalisierung des nächsten Prozesses oder Dokumentes. Gut, wenn die Systemkomponenten dann aufeinander aufbauend genutzt werden können und sich flexibel den Anforderungen entsprechend erweitern lassen."

    Anschaulich zeigten sodann Sebastian Nawrath, Projektmanager bei inovoo, sowie Wilken-Berater Thomas Bulang, in einer Live-Demo von NOVO CxP und Wilken P/5, wie eine Rechnung per App abfotografiert und weiter automatisiert verarbeitet werden kann. Mit effizienter Software-Unterstützung sind Unternehmen in der Lage, ihre Prozesse durchgängig zu digitalisieren und so Zeit und Kosten einzusparen, Rechtsverordnungen einzuhalten sowie ihr Personal zu entlasten. 

    Unser DIGI-BRUNCH findet monatlich jeweils zum 17. eines Monats statt. Wir servieren Ihnen hier auch weiterhin analoge und kleine, gut verdauliche digitale Innovations-Häppchen, die Ihnen selbstverständlich so richtig Appetit auf unsere Software-Lösungen machen. Bestehende Kunden werden begleitend live aus der Praxis berichten. So möchten wir Sie am 17. Juli 2020 von 10:30 bis 12 Uhr zu unserem „2. DIGI-BRUNCH“ einladen. THEMATIK IM FOKUS: Wie kann man einfach online Kunden gewinnen und Verträge rechtssicher digital abschließen?

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare